Der Layering – Der Look mit vielen Lagen

Ein Trend der 90er-Jahre kehrt zurück: Der Layering, auch bekannt als Lagenlook, lebt wieder auf. Doch statt schrill und bunt, werden die Lagen immer ruhiger und eleganter.

...love Maegan

Der Layering ist wieder da
Foto: Flickr / …love Maegan

Der Layering
Der sogenannte Lagenlook war in den 90er-Jahren angesagt: Mehrere bunte und auffällige Kleidungsstücke wurden mit- und übereinander kombiniert. Jetzt kommt der Trend nach und nach zurück – diesmal aber mit klaren Linien und sehr glamourös. Oberteile aus weich fließenden Stoffen und mit unterschiedlichen Längen werden in mehreren Lagen übereinander getragen. Nicht zu verwechseln mit dem Zwiebel-Look, der im Herbst und Winter gerne zum Einsatz kommt!

Nicht nur durch seine besondere Vielfalt an unendlichen Kombinationsmöglichkeiten ist dieser Modestil sehr beliebt in den Damenwelt: Den Layering kann jeder tragen! Egal ob man seine Traumfigur hat oder nicht, mit einzelnen Lagen kann man so zusätzlich Problemzonen kaschieren und man hat dennoch einen tollen Look.

Besonders gut macht sich der Layering zu Leggings, schmalen Hosen oder Strumpfhosen. Dazu verschiedene Oberteile unterschiedlicher Längen, wie Tanktops, Blusen oder Hemden sowie Longshirts kombinieren und fertig ist die Schichtarbeit.

Auch der Materialmix spielt hierbei eine wichtige Rolle. So kann man gerne zum Beispiel eine schicke Lederhose mit Tops in leichten Stoffen und einer Strickjacke kombinieren.
Die Accessoires zum Layering sollten sich ebenfalls anpassen: Kurze und lange Ketten können ebenso zusammengetragen werden, wie mehrere Armbänder oder Ringe. Auch Tücher, Schals und Stulpen sind bei diesem Stil sehr gefragt.

Ich habe einen etwas lässigeren Layering-Look für euch zusammengestellt:


Longshirt von Melrose /// Oberteil von B.C. Best Connections /// Cardigan von Vila /// Sneaker von Tamaris /// Damen-Leggings /// Tasche von Heine /// Tuch von Intermoda

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Derzeit hat noch keiner eine Bewertung abgegeben)
Loading...

Pin It on Pinterest

Share This