Bulgari und „Save the Children“

Bulgari fühlt sich den Kindern in aller Welt verpflichtet und engagiert sich deshalb karitativ. Durch die seit 2009 bestehende Partnerschaft mit „Save the Children“ trägt das Unternehmen dazu bei, den am stärksten benachteiligten Kindern weltweit Zugang zu guter Schulbildung zu verhelfen.

Anlässlich der Feier zum 125-jährigen Firmen-Jubiläum im Jahr 2009 hatte Bulgari exklusiv einen Ring aus Silber entworfen, der das Logo der Kinderrechtsorganisation „Save the Children“ zeigt. Damit unterstützte Bulgari die Bildungskampagne „Zukunft? Schreiben!“ von „Save the Children“ mit 70 Euro vom Verkaufserlös jedes Rings. Die Kampagne „Zukunft? Schreiben!“ hat das Ziel, Kindern, die in Kriegs- und Krisengebieten aufwachsen, den Besuch einer Schule zu ermöglichen. Seit 2009 konnten auf diese Weise mehr als zwölf Millionen Euro für Bildungsprojekte von „Save the Children“ gesammelt werden. Aufgrund des großen Erfolges setzt Bulgari sein Engagement für „Save the Children“ fort und möchte bis Ende des Jahres 2013 mindestens weitere drei Millionen Euro spenden. Als Ausdruck der weiterführenden Partnerschaft mit „Save the Children“ hat Bulgari für 2011 den neuen Ring „B.Zero1“ entworfen. Das Schmuckstück aus Silber und Keramik trägt auf der Innenseite das eingravierte „Save the Children“-Logo und ist in limitierter Auflage für 390 Euro exklusiv in Bulgari Geschäften erhältlich. Für jeden verkauften Ring spendet das Unternehmen 70 Euro an „Save the Children“ und unterstützt damit Programme zur Ausbildung von Lehrern, zur Therapie und Bildung durch Kunst sowie weitere Bildungsprojekte in Haiti, den Vereinigten Staaten von Amerika und anderen Ländern.

Prominente Unterstützung
Bulgari wird dabei von zahlreichen prominenten Gesichtern unterstützt. Hollywoodstars wie Isabella Rosselini (60), Jason Lewis (41) und Ben Stiller (47) haben sich an die Seite der Kinder gestellt und unterstützen die Aktion. „Bildung kann Frieden sichern und den Teufelskreis von Armut und Gewalt durchbrechen“, sagt Schauspieler und Filmproduzent Ben Stiller. Außerdem sind noch der Schauspieler Willem Dafoe (57), der Sänger Ricky Martin (41), die Schauspielerin Selma Blair (40) und der Sänger Sting (61) dabei. Auch die deutsche Schauspielerin Hannah Herzsprung (31) unterstützt das Projekt.

Schulen im Süd-Sudan
Das Geld kommt zum Beispiel Mädchen und Jungen im Süd-Sudan zugute. In dem vom Bürgerkrieg zerrissenen Land ist das Bildungssystem völlig zerstört. Jedes zweite Kind geht nicht zur Schule. Prügelstrafen sind an der Tagesordnung. Familien müssen nicht nur Schulgeld, sondern auch Bücher, Unterrichtsmaterial und die Gehälter der Lehrer bezahlen. „Save the Children“ arbeitet seit 2005 am Wiederaufbau des Bildungssystems, vor allem in der Region Kordofan. Viele Kinder dort haben noch nie eine Schule besucht. „Save the Children“ möchte in den kommenden Jahren dort 25.000 Mädchen und Jungen eine Grundschulbildung ermöglichen. Die Kinder sollen in einer friedlichen, geschützten Atmosphäre lernen können. In den Schulen werden Kinder außerdem medizinisch versorgt. Die Lehrer werden geschult, damit sie Lehrstoff kindgerecht vermitteln können.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Derzeit hat noch keiner eine Bewertung abgegeben)
Loading...

Pin It on Pinterest

Share This